Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) als Verband der Freien Wohlfahrtspflege kann alleine durch die hauptamtlich Mitarbeitenden nicht funktionieren.

Deshalb brauchen wir auch die ehrenamtliche Unterstützung unserer Mitglieder oder ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Ehrenamtliches Engagement schafft neue Perspektiven und Horizonte für das eigene Leben, Erfahrungen und Zufriedenheit, sowie ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Wir freuen uns über jede Art des ehrenamtlichen Engagements, in der Sie sich einbringen möchten!

Ehrenamt in unseren Einrichtungen und Diensten:

  • Betreuer*in in der Kinderstadtranderholung in unseren Waldheimen. Hier benötigen wir junge, engagierte Menschen ab 16 Jahren, die in den Sommerferien gerne ihre Zeit mit Kindern verbringen möchten. In Seminaren werden sie auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe gut vorbereitet.
  • Betreuer*innen bei den Jugendreisen (ab 18 Jahre). Kinder und Jugendliche bei Ferienfreizeiten an attraktive Urlaubsorte zu begleiten, sie zu betreuen, ihnen ein abwechslungsreiches Programm anzubieten, das ist sicher interessant. Oft wird die Tätigkeit zudem als Praktikum für sozialpädagogische Berufe anerkannt. Natürlich gibt es auch hier qualifizierende Schulungen.
  • Reiseleiterung bei unseren Seniorenreisen oder im Senioren-Waldheim. Wir benötigen engagierte, einfühlsame Menschen zur Betreuung und Begleitung Älterer bei Reisen im deutschsprachigen Raum oder für die Tagesgestaltung im Senioren-Waldheim.
  • Kinderbetreuerinnen in den Integrationskursen. Für  0-3-jährige Kinder benötigen wir liebevolle Betreuungspersonen während der Sprachkurszeiten ihrer Eltern.
  • Thekenkraft und in der Programmgestaltung in unseren Begegnungs- und Servicezentren. Hier können Sie sich mit unterschiedlichem Zeitaufwand, jedoch regelmäßig, einbringen. Sicherlich gibt es auch in Ihrer Nähe eine Einrichtung, in der helfende Hände gerne angenommen werden.
  • Nachbarschaftshelfer*innen. Sie unterstützen Menschen, wenn diese auf Hilfe angewiesen sind, sei es im Haushalt, beim einkaufen, Begleitung zum Arzt etc. oder als Gesprächspartner. Sie können dabei selbst entscheiden, wann und wie häufig Sie tätig werden möchten.
  • Ehrenamtliche in der Flüchtlingsbetreuung. Sie unterstützen Geflüchtete beim Ankommen in Deutschland und sich zurecht finden hier. Ehrenamtlich Engagierte haben sich in Freundeskreisen in den Stadtteilen oder den Unterkünften zusammengeschlossen. Gerne informiert Sie unser Flüchtlingssozialdienst über das ehrenamtliche Engagement in diesem Bereich und gibt Ihnen die Kontaktdaten der Zuständigen.
  • Ambulanter Hospizdienst. Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten, dem hat sich unser Humanistischer Hospizdienst verschrieben. Hierfür suchen wir Ehrenamtliche, die in der Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen tätig werden möchten. Voraussetzung für diese anspruchsvolle und sinnbringende ist die Teilnahme am Ausbildungskurs, den wir jedes Jahr neu anbieten.

Ehrenamtliches Engagement in den Stadtbezirken:

Unsere Arbeit in den Stadtbezirken der AWO in Stuttgart ist natürlich ohne den Einsatz Ehrenamtlicher nicht vorstellbar. Zum einen bringen sich diese in den Stadtbezirksvorständen ein und organisieren so die AWO vor Ort. Zum anderen kümmern sie sich um die Betreuung der Mitglieder, wenn diese Unterstützung benötigen und leisten so einen wichtigen Teil der praktischen sozialen Arbeit, der sich die Arbeiterwohlfahrt von Anbeginn verschrieben hat.

Zudem bieten sie ein geselliges, musikalisches, kulturelles Programm für die Mitglieder, oft in enger Abstimmung mit unseren Einrichtungen vor Ort.

Können Sie sich vorstellen, sporadisch oder regelmäßig bei der AWO mitzuhelfen? Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, informieren wir Sie gerne oder beantworten Ihre Fragen. Sicherlich findet sich auch für Sie eine geeignete Einsatzmöglichkeit.

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation